Grußworte

Grußwort von Monika Kaus
1. Vorsitzende der Deutschen Alzheimer Gesellschaft e.V.

Sehr geehrte Damen und Herren,

der 11. Kongress der Deutschen Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz findet vom 8. bis 10. Oktober 2020 in Mülheim an der Ruhr statt. Wir laden Menschen mit Demenz und Angehörige, haupt- und ehrenamtlich Engagierte aus Beratung, Betreuung, Pflege und Therapie sowie alle Interessierten herzlich dazu ein.

2020 steht der Kongress unter dem Motto „Demenz: Neue Wege wagen?!“ In Deutschland leben aktuell rund 1,7 Millionen Menschen mit Demenz. Die meisten erkranken erst im höheren Alter, aber auch Menschen unter 65 Jahren können betroffen sein. Die Zahl der Demenzerkrankten wird bis zum Jahr 2050 auf 3 Millionen steigen, sofern kein Durchbruch in der Therapie gelingt. Die hohe und steigende Zahl der Erkrankten, der lange Krankheitsverlauf und die große Belastung für die Betroffenen und ihre Angehörigen sind eine gesamtgesellschaftliche Herausforderung, die vielen nicht oder zu wenig bewusst ist. In den vergangenen Jahrzehnten haben Angehörige sowie ehrenamtlich und professionell Engagierte vielfältige Anstrengungen unternommen, um für Betroffene und Pflegende ein besseres Leben mit Demenz zu erreichen: Projekte wurden initiiert, neue Ansätze ausprobiert, die guten Ideen anderer übernommen und weiterentwickelt. Das Thema „Demenz“ ist mittlerweile in der öffentlichen Aufmerksamkeit angekommen – doch trotz dieses Erfolgs müssen wir weitere Entwicklungen anstoßen und eine umfassende Versorgung einfordern. Noch erleben Menschen mit Demenz und ihre Familien Ausgrenzung und ihre individuellen Bedürfnisse finden zu wenig Berücksichtigung. Ebenso muss die Versorgung (zum Beispiel in ländlichen Regionen) gleichermaßen gesichert sein. Altbewährtes muss umgesetzt und innovative Wege müssen beschritten werden – auch angesichts des Pflegenotstands. Auf dem Kongress wollen wir uns gemeinsam mit Ihnen über praktische Erfahrungen, Ideen und Konzepte austauschen und in diesem Sinne nicht stehen bleiben, sondern weitergehen und neue Wege zu einer demenzfreundlichen Gesellschaft wagen.

Wir bitten alle, die sich mit einem Beitrag am Kongress beteiligen möchten, bis zum 31. März 2020 eine kurze Zusammenfassung (Abstract) einzureichen.

Wir freuen uns darauf, Sie im Herbst in Mülheim an der Ruhr begrüßen zu können.

Monika Kaus
1. Vorsitzende der Deutschen Alzheimer Gesellschaft e.V.
Selbsthilfe Demenz